celias eigene homepage

  Startseite
  Über...
  grafitti
  songtexte die ich so mag
  CRISTIANO RONALDO
  Banner....lol boring
  WM in GERMANY
 
  i love romeo
  m y h u g
  <---new cool stuff---> lol
  ^ cEliA^
  aids
 
  weit weg gehen man muss
  nene links ...blabla
  aggrolis.......
  SOMMER!
  MYBAND
  lustische sachen!
  MEINE KLASSE 7C!!!
  ***NICE-GUYS***
  chat
  mypet!
  REGELN
  Friends!!
  FUßBALL!
  --->MEINS<---
  Chill out babe! by hiphop
  tRaViS BaRkeR
  FILMS! and SERIES!
  tokio hotel
  DRUMMERWITZE!neu yeha!
  jUsTmUsiC
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   !!!!!was willst du später werden??? hama geil so echt ma#!!!!!
   hehe so alle möglichen geilen noten hehe voll hama!!
   so lustisch schöne uhren für die eigene homepage lol
   ein gutes spiel
   bambusratte lol
   
   undertablegirls, annika, hannah, celia, patricia
   hast du mich lieb?!?
   du willst ne band??
   musikcodes
   so en david...kp
   graphik guestbook
   musiccodes
   www.DukeDadude.de
   punkchuck kp wat dat is
   good drumspage
   1,......2,....3,...MEINS!
   lenas seite!berndschnei......
   SONOR!
   sarah kuttner show, die geilste show der wel
   pattis un jessis uralte site
   madlines page
   rossis coole page!
   jans page
   thomas seite
   mines und rossis sehr bekannte un gute page
   knuddels



http://myblog.de/celiajo

Gratis bloggen bei
myblog.de





jaja wie ihr alle wisst ist deutschland ja so gastgeben un ish dachte mia dann schreibe ish mal einen kleinen text so....war schwere arbeit un ish hoffe es stimmt alles un das ish keinen blablablub rechte verletzt habe rofl....auch ma so en paar bilda hehe ps: dat is ziemlich viel aba so lol hat spaß gemacht..
quellen: www.dfb.de , www.google.de , www.intersport-voswinkel.de , www.fifa.com

Mit geiler Euphorie Richtung Titel: von Celia Breuer

Es war der 6. Juli 2000, als in Zürich über die Ausrichtung der WM 2006 abgestimmt wurde. Im dritten Wahlgang setzte sich Deutschland um Franz Beckenbauer, den Chef des WM-Organisationskomitees und damit den "Vater der WM", knapp mit 12:11 Stimmen gegen Südafrika durch - die Euphoriewelle im Land des dreimaligen Weltmeisters (1954, 1974 und 1990) nahm ihren Anfang und soll im WM-Jahr nun ihren Höhepunkt erreichen: am besten mit dem Titelgewinn am 9. Juli in Berlin.

Deutschland ist im WM-Fieber, was in allen Instanzen spürbar ist. Zum zweiten Mal nach 1974 wird die Endrunde auf deutschem Boden ausgetragen und soll ein Fest der Superlative werden. Und - wie 1974, als Deutschland zum zweiten Mal Weltmeister wurde - ein erfolgreiches Fest für die DFB-Elf. "Wir wollen Weltmeister werden", gab Bundestrainer Jürgen Klinsmann gleich nach seiner Amtsübernahme im Sommer 2004 bekannt. Rudi Völler und Michael Skibbe hatten bei der EM-Endrunde in Portugal die Vorrunde nicht überstanden und nach dem 1:2 gegen Tschechien ihren Rücktritt verkündet. Die Suche nach einem Nachfolger endete bei Klinsmann und dessen Assistenten Joachim Löw, die viele Neuerungen brachten: neue Trainingsmethoden, neues Selbstbewusstsein und einen neuen Geist.

Der ehemalige Nationalstürmer Klinsmann rief gleich den Kampf um die WM-Tickets aus, setzt voll auf Konkurrenzkampf und Rotation. Davon blieb auch Torwart Oliver Kahn nicht verschont, der sich mit seinem Herausforderer Jens Lehmann um den Platz zwischen den Pfosten streitet. Nur wenige Spieler gelten in Klinsmanns 4-4-2-System als gesetzt. Torsten Frings (Werder Bremen) als Abräumer und Ankurbler

vor der Abwehr und natürlich Kapitän Michael Ballack. Der torgefährliche Mittelfeldspieler von Bayern München ist der Kopf des deutschen Teams, soll seine Mitspieler führen und die von Klinsmann stets geforderte Siegermentalität vorleben. Besonders die jungen Spieler wie Abwehrchef Per Mertesacker (Hannover 96), Bastian Schweinsteiger (Bayern München), Lukas Podolski (1. FC Köln) oder Marcell Jansen (Borussia Mönchengladbach) sollen von seiner Erfahrung profitieren und bei der WM groß aufspielen.

Ob Gummitwist-Übungen im Training, die Torwartrotation oder regelmäßige Fitnesstests - Klinsmanns Neuerungen stießen nicht immer und überall auf Gegenliebe und Verständnis, doch hielt der Blondschopf an seinem eingeschlagenen Weg fest, an deren Ende er nur ein Ziel gelten lässt: den WM-Titel. "Die Linie muss konsequent durchgezogen werden", meint Löw, dem Egoismus und Einzelgänge zuwider sind. Die Euphorie, die vom neuen Geist ausgeht, erfasste auch die Fans in Deutschland. Sie sollen während der Endrunde der "zwölfte Mann" des Vizeweltmeisters von 2002 sein. So wählte Klinsmann auch die Hauptstadt Berlin als WM-Quartier, um möglichst nah an der Euphorie zu sein.

Den Confederations Cup im Sommer 2005 nutzte das DFB-Team als "Probelauf" zur WM-Endrunde. Auch wenn noch nicht alles passte, überraschte Klinsmanns Team mit offensivem Fußball, vielen Toren und starkem Kampf. Galt unter Völler noch das kreative und schnelle Spiel in die Spitze als das Hauptproblem, so musste sich Klinsmann den Vorwurf gefallen lassen, seine Mannschaft zu offensiv ausgerichtet zu haben. Für den in Kalifornien lebenden Bundestrainer aber kein Grund zur Panik. Bis zur WM, so versprach er, sind alle Schwächen beseitigt und die Taktik so einverleibt, dass alle Rädchen ineinander greifen.

Die Gruppenauslosung in Leipzig am 9. Dezember 2005 brachte dem DFB-Team Costa Rica (Eröffnungsspiel am 9. Juni in München), Polen (14. Juni in Dortmund) und Ecuador (20. Juni in Berlin) als Gegner. "Wir sind zufrieden und glauben, dass es eine machbare Gruppe ist", reagierte Klinsmann gewohnt selbstbewusst auf die Aufgaben in der Vorrunde. Im WM-Jahr muss er nun seine Formation finden und ihr den letzten Feinschliff geben. Klinsmann Vorfreude gilt jedenfalls für ganz Deutschland: "Das Fieber steigt. Jetzt kann es losgehen."
puhh........das war schwere arbeit aber hoffentlich hats euch gefallen jetzt noch ein paar zusatzdinge und interessante links:

Kader der Nationalmannschaft für die WM 2006 in Deutschland

Trikot Name Geburtstag Verein Spiele Tore
Tor
23 Timo Hildebrand 05.04.1979 VfB Stuttgart 3 -
12 Oliver Kahn 15.06.1969 Bayern München 85 -
1 Jens Lehmann 10.11.1969 Arsenal London 30 -
Abwehr
3 Arne Friedrich 29.05.1979 Hertha BSC Berlin 35 -
4 Robert Huth 18.08.1984 FC Chelsea London 16 2
2 Marcell Jansen 04.11.1985 Borussia Mönchengladbach 5 -
16 Philipp Lahm 11.11.1983 FC Bayern München 17 1
17 Per Mertesacker 29.09.1984 Hannover 96 21 1
21 Christoph Metzelder 05.11.1980 Borussia Dortmund 20 -
6 Jens Nowotny 11.01.1974 Bayer 04 Leverkusen 45 1
Mittelfeld
13 Michael Ballack 26.09.1976 FC Bayern München 63 30
18 Tim Borowski 02.05.1980 Werder Bremen 18 1
8 Torsten Frings 22.11.1976 Werder Bremen 50 7
15 Thomas Hitzlsperger 05.04.1982 VfB Stuttgart 14 -
5 Sebastian Kehl 13.02.1980 Borussia Dortmund 26 3
22 David Odonkor 21.02.1984 Borussia Dortmund - -
19 Bernd Schneider 17.11.1973 Bayer 04 Leverkusen 62 1
7 Bastian Schweinsteiger 01.08.1984 FC Bayern München 26 5
Angriff
14 Gerald Asamoah 03.10.1978 FC Schalke 04 39 6
9 Mike Hanke 05.11.1983 VfL Wolfsburg 6 1
11 Miroslav Klose 09.06.1978 Werder Bremen 53 23
10 Oliver Neuville 01.05.1973 Borussia Mönchengladbach 53 8
20 Lukas Podolski 04.06.1985 1. FC Köln 23 12
Abruf
Robert Enke 24.08.1977 Hannover 96 - -
Manuel Friedrich 13.09.1979 1. FSV Mainz 05 - -
Patrick Owomoyela 05.11.1979 Werder Bremen 11 -
Fabian Ernst 30.05.1979 FC Schalke 04 24 1
Paul Freier 26.07.1979 Bayer 04 Lerverkusen 24 1
Kevin Kuranyi 02.03.1982 FC Schalke 04 35 14

wir kommen zu 100% ins Finale



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung